Aktuell

Zusatztermin virtueller Workshop Dehnen 09. Oktober 2020

Weitere Informationen HIER

Neu im Forum

Erfahrungsbericht zum Lasern mit dem Erbium:YAG

Erstes virtuelles Treffen für Frauen u30ig!

In den letzten Wochen haben wir grossen Zulauf von Frauen u30ig zu verzeichnen. Deswegen bieten wir dieses Treffen an.
Weitere Informationen HIER

Forum für Frauen u30ig

Neu gibt es im Mitgliederbereich auch ein Forum u30ig!

Laser-Studie in Deutschland startet!

Die Patienteninformation zur COLA-Studie Fraktionierte CO2-Lasertherapie ist im Mitgliederbereich aufgeschaltet.
Weitere Informationen HIER

Pilot-Workshop zum Thema "Sexualität mit Lichen sclerosus" in 3 Modulen für Mitglieder - ausgebucht!

Start am 29. Januar 2021
Weitere Informationen HIER

Virtueller Workshop - Schwerpunktthema "Lasern"

26. November 2020 nur für Mitglieder
Weitere Informationen HIER

Virtueller Workshop - Fahrradfahren mit Lichen sclerosus - Sattelworkshop" - ausgebucht!

1. Oktober 2020 nur für Mitglieder
Weitere Informationen HIER

Virtueller Workshop zum Thema Dehnen
Zusatztermine wegen grosser Nachfrage
09. Oktober 2020
06. November 2020 - ausgebucht!
08. Januar 2021 - ausgebucht!
16. April 2021
04. Juni 2021

Weitere Informationen HIER

Workshop "Beckenboden loslassen - Schmerzen in der Sexualität reduzieren" mit Franziska Liesner - ausgebucht!

Weitere Informationen  HIER

Persönliche Austauschgruppen

11. Oktober 2020 Hamburg
11. Januar 2021 Hannover
Weitere Informationen  HIER

Virtuelle Austauschgruppen - nächste Termine

30. Oktober 2020 Bayern
27. Oktober 2020 NRW

Weitere Informationen HIER

 

 

 

Gruppen

Selbsthilfe in Coronazeiten

Persönliche Austauschgruppen

Die Kontaktbeschränkungen werden nach und nach gelockert. Wir bieten deshalb nun die ersten Treffen zum persönlichen Austausch an. Wir achten auf ausreichend Abstand und die geltenden Sicherheitsbestimmungen. Die Teilnehmerzahl ist deshalb vorläufig auf 4 Personen begrenzt. Weitere Informationen  HIER

Virtuelle Austauschgruppen

Wir waren sehr gespannt, wie unsere erste virtuelle Austauschgruppe am 5. April 2020 verlaufen würde und freuen uns über die positive Resonanz.

Weitere Informationen HIER

Hier einige Feedbacks zum ersten virtuellen Treffen

"Statt uns persönlich zu treffen, hatten wir am 5. April 2020 eine virtuelle Austauschgruppe. Für mich war das die zweite derartige Erfahrung. Ich fand die Möglichkeit ganz prima. Es hat gut geklappt, wurde gut moderiert (Was sehr wichtig ist, da sonst Chaos entstehen kann), man sieht sich, kann sich melden, wenn man etwas sagen will und insgesamt ist es kaum ein Unterschied zu den persönlichen Treffen. Mir hat es total Spass gemacht und das Ergebnis ist das Gleiche.
Vielen Dank, Herta, für das Möglichmachen und vielen Dank, Jutta für das gute Moderieren!"

"Ich fand es erst einmal gewöhnungsbedürftig aber besser als nichts. Ich bin froh, alle meine Fragen beantwortet bekommen zu haben."

"Das Meeting war richtig gut. Danke, dass ich teilnehmen konnte. Es hat mich in der „Lichen“-Entwicklung und Akzeptanz ein großes Stück weitergebracht."

Wie läuft ein solches Treffen ab

Der Ablauf ist genauso, wie ihr es von den üblichen Treffen kennt. Wir lernen uns kennen, schauen, mit welchen Fragen seid ihr dabei und beantworten diese. Wenn es gut läuft und sich eingespielt hat, werden wir auch immer wieder Spezialisten einladen zu bestimmten Themen dabei zu sein.

Um sicherzustellen, dass sich nur Menschen beteiligen, die auch betroffen sind, und um die Diskretion zu wahren, bieten wir dies ausschliesslich für unsere Mitglieder und geschlechtergetrennt an. Auch starten wir erst einmal mit einer kleinen Gruppe, damit auch wir Erfahrungen sammeln und lernen können.

Wer teilnehmen möchte, meldet sich einfach per E-Mail an. Danach erhaltet ihr den Zugangscode.

Man sieht sich in einem kleinen Fenster. Jede kann sprechen, nicht nur die Gruppenleiterin. So können Austausch und Interaktion stattfinden. Ausserdem habt ihr die Möglichkeit euch direkt zu vernetzen.

Weitere Informationen unter Terminkalender Gruppen und Workshops

Selbsthilfe in fernerer Zukunft

Wie wird das aussehen und wer darf an den regionalen Selbsthilfegruppen teilnehmen?

Regionale Gruppen dürfen sich bei uns melden. Wir nehmen sie in unsere Liste auf. Wir veröffentlichen die Termine und Kontaktdaten der Treffen. Dabei orientieren wir uns an dem System der Selbsthilfe in Deutschland, die es auch regionalen Gruppen ermöglicht Fördergelder zu erhalten.

Deshalb dürfen an regionalen Gruppen alle Betroffenen teilnehmen, unabhängig davon, ob sie Mitglied in unserem Verein sind oder nicht, solange dort Platz ist. Das ist die gesetzliche Voraussetzung für Fördergelder. Und daran halten wir uns.

Zum Beispiel:
Für unsere Hamburger Gruppe haben wir für dieses Jahr Gelder beantragt. Es besteht sogar die Möglichkeit, bei den gesetzlichen Krankenkassen Zuschüsse für Projekte, z.B. für einen Beckenbodenworkshop, zu beantragen.

Wer von euch eine regionale Gruppe hat, oder gerne eine machen möchte, kann sich gern bei uns melden. Dann erzählen wir euch mehr über eure Möglichkeiten.